Sie sind hier: Startseite » Vorträge

Vorträge

Vorträge 2024

Seit 25 Jahren biete ich ich für die Bevölkerung (oft in Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen),
für Vereine, aber auch für Unternehmen medizinische Vorträge an.
Diese Tradition möchte ich weiterführen und der erste Vortrag über TCM erfolgte bereits im April 2024 in Lappersdorf.

Im Oktober und dann im November finden folgende 2 verschiedene Vorträge jeweils über die VHS in Schwandorf, Maxhütte und Regenstauf statt.

Vortrag: "Was ist Traditionelle Chinesische Medizin"

Vorgestellt wird eine Jahrtausend alte Heilform, deren bekanntestes Verfahren hierzulande die Akupunktur ist.
Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) hat jedoch noch deutlich mehr zu bieten.

Die wichtigste Methode der TCM ist die Chinesische Arzneimitteltherapie, bei der überwiegend Heilpflanzen eingesetzt werden.
Ein weiterer Bereich ist die Ernährungslehre "nach den 5-Elementen", die einerseits zur Vorbeugung, aber auch zur Behandlung
von Krankheiten eingesetzt wird.
Weitere Therapieformen der TCM sind Tuina (eine Art Physiotherapie) und Qi Gong.
Es wird auf die Geschichte der TCM eingegangen und auch eine Erkärung geliefert warum ein solch traditionelles, nicht wissenschaftliches
Verfahren trotz einer modernen Hochleistungsmedizin auch heute noch Sinn macht.

Vortrag: "Hilfe am Lebensende. Was die Palliativmedizin so wertvoll macht!"

In diesem Vortrag geht es um darum, die Palliativmedizin einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Was für Ziele hat sie, was ist "best
supportive care
". Was macht die Palliativmedizin anders als die restlichen medizinischen Fachgebiete?
Was für Möglichkeiten hat sie und wo sind ihre Grenzen? Welche verschiedenen Institutionen gibt es
(wie z.B. Palliativstationen, Hospize, aber auch die SAPV=spezialisierte ambulante Palliativversorgung) ?

Zur Palliativmedizin gehört auch Beratung in ethischen und psychsozialen Fragen, bei denen Patienten und Angehörige sonst oft alleine gelassen werden!
Zusätzlich wird auch auf die Historie der palliativen Versorgung eingegangen, die ihren Ursprung nach
dem 2.Weltkrieg in Großbritannien hatte und die untrennbar mit dem Namen der Begründerin der Hospizbewegung
Cicely Saunders verbunden ist.


Die genauen Daten zu den jeweiligen Vorträgen werden hier auf der Homepage demnächst veröffentlicht.